Was ich nicht mache.

seminar coaching, coaching seminar,

In meinen Seminaren erleben Sie Tiefgang statt Tipps.

Für Informationsvermittlung brauchen Sie kein Präsenzseminar. Da ist Lektüre billiger.
Es muss also Sinn machen, dass Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen und Reisekosten aufbringen.

Was finden Sie also nicht in meinen Persönlichkeitsseminaren?

 

1. Powerpoint-Langeweile, Moderationskarten-Skat und Rollenspiele.
Achtsamkeitsbasiertes Erforschen der eigenen Persönlichkeit, was Ihnen für die Lösung Ihres Anliegens im Weg steht.

2. ❤ Willkommen-Flipchart, Kennenlernspiele und altbekannte Infos zum Thema.
Stattdessen ein völlig anderer Zugang zu Ihrem Problem über unbewusste Ressourcen.

3. Ein Schmuseseminar, das Sie bequem zurückgelehnt konsumieren können.
Stattdessen intensive Übungen und anstrengende psychische Arbeit, die Sie aufwühlt und länger beschäftigt.

4. Theoriedebatten, Profilierungskämpfe und Talkshow-Blabla.
Stattdessen eine sehr persönliche Atmosphäre von Akzeptanz, Verbundenheit und Humor.

5. Weisheiten verkünden und für alle passenden Lebensziele vorschreiben.
Stattdessen geht es mir immer um das Stärken der Selbstverantwortung der Teilnehmer.

6. 08/15-Hotel mit fünf Parallelseminaren und Menüliste zum Ankreuzen.
Stattdessen eigener Seminarraum in einer Jugendstilvilla. Gemeinsames Mittagessen in einem der nahen Restaurants.

7. Eine große Gruppe mit Selbstdarstellern und Schweigemönchen.
Sondern eine kleine Gruppe von max. 6 Teilnehmern, in der jeder mit seinem Veränderungsvorhaben Platz hat.

8. Einen dicken Unterlagenordner aber keine Ahnung, wo Sie jetzt ansetzen können.
Stattdessen selbst gestellte Transferaufgaben, Lerngruppen und auf Wunsch Telefon-Coaching durch mich.

 

Also – alles das nicht.

 

Stattdessen gehen wir so vor: