Veränderung ist nicht leicht.

 

veränderung,persoenlichkeitsseminar,kopp-wichmann,seminare4you,

Sie können nichts verändern.
Solange Sie nicht wissen, warum Sie sich gerade so verhalten.

Auch wenn fast alle Persönlichkeitsseminare versprechen, dass Veränderung ganz einfach sei.
Und dazu Methoden und Tools lehren:

  • Fragen stellen und zuhören
  • Richtig delegieren
  • Entscheidungen treffen, umsetzen und begleiten
  • Konflikte früh genug ansprechen und klären
  • Aufgaben- und zielorientiert führen
  • Prioritäten setzen und die Zeit managen

Die Werkzeuge sind nützlich. Doch dazu brauchen Sie kein Seminar besuchen.
In einem guten Ratgeberbuch stehen diese Tools auch drin. Und das kostet nur einen Bruchteil.

 

Aber warum werden diese vielen guten Tipps zur Veränderung nicht umgesetzt?

An der Information kann es nicht liegen, die ist ja bekannt.

Doch für die Veränderung Ihrer Einstellung oder Ihres Verhaltens reichen Werkzeuge oft nicht.
Es geht darum, Ihr automatisches Reaktionsmuster zu unterbrechen.
Doch dazu müssen Sie mehr darüber wissen. Wodurch wird Ihr Muster ausgelöst?
Wo kommt es hier? Wo haben Sie gelernt, sich genauso zu verhalten?

Rolf_S.

“Ich weiß nicht wie viele Bücher ich gegen Aufschieberitis gelesen habe.
Aber erst im Seminar „Zeitmanagement – ganz anders“ habe ich die Hintergründe verstanden. Dass ich damit zeigen will, dass ich nicht so angepasst bin, kein Spießer bin, sondern ein freier unabhängiger Mensch. Und wie abhängig ich davon bin, das dauernd mit meinem Aufschieben zu beweisen. Es war ganz schön heftig, das zu erleben, aber auch befreiend. ”
Rolf S., Leiter Konstruktion, Bad Oldesloe

In meinen Persönlichkeitsseminaren gehen wir deshalb einen anderen Weg.
Denn in schwierigen Situationen bleibt Ihnen oft nur ein einziges Instrument: Ihre Persönlichkeit.

Sie müssen erkennen, warum handle ich gerade so?
Welche Angst versuche ich gerade zu vermeiden?
Wo kommt diese Angst her?

Das sind keine Fragen, die man einfach so beantworten könnte.
Dazu müssen Sie sich kennen.Nachdenken, reflektieren. In sich schauen – am besten mit Achtsamkeit.
Und die entscheidenden Auslöser, auf die Sie reflexhaft reagieren, zu identifizieren.
Und überlegen, welche alternativen Handlungsmöglichkeiten es gibt.
Und warum Ihnen die nicht sofort zur Verfügung stehen.

In meinen Seminaren geht es also darum, Ihre Persönlichkeit zu entwickeln.
Das ist viel anstrengender als schönen Vorträgen zu folgen – die man aber, wenn es darauf ankommt, nicht nutzen kann.

Aber es kann auch eine sehr beglückende Erfahrung sein.

  • Zu hören, dass man nicht der Einzige ist, der sich so „bescheuert“ verhält oder denkt.
  • Zu verstehen, was das heutige Verhalten mit den Erfahrungen in der eigenen Biographie zu tun hat.
  • Zu erleben, dass Sie dadurch tatsächlich wieder die Regie über Ihr Leben bekommen können.

 

Interessiert?
Welches dieser Seminare spricht Sie am meisten an?

Bild: hans-slegers-Fotolia.com